Die 10 wichtigsten Dinge in Buenos Aires

Hier stellen wir Ihnen 10 Dinge to do und to know in und über Buenos Aires vor. Sie sind nicht mit den Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires zu verwechseln.

1. Tango

Man kann jeden Abend eine Milonga besuchen und Tango lernen. Eine tolle Location ist beispielsweise La Catedral. Dort hängen alte Kunstwerke an den Wänden, schummriges Licht und Livemusik stimmen auf den Tango ein. Man kann Paaren auf der Tanzfläche zuzuschauen oder einfach selbst mitmachen. Der Eintrittspreis liegt bei etwa 80 Pesos.

2. Hunde

Eine beliebte Nebentätigkeit in Buenos Aires ist Dogwalker. Neben den Kinderspielplätzen gibt es meistens auch einen Hundespielplatz.

3. Tigre

Man sollte unbedingt einen kleinen Ausflug nach Tigre machen. Nur 30 km vom Zentrum Buenos Aires entfernt liegt das kleine Städtchen mit einem tollen Markt am Hafen, dem Mate-Museum und dem beeindruckenden Tigre-Delta. Man begibt sich von Buenos Aires aus entweder auf eine Bootstour über die kleinen Inseln oder nimmt den Zug an der Küste entlang, wofür man etwa 80 Pesos bezahlt. Günstiger und genauso schön ist die normale Zugfahrt vom Bahnhof Retiro nach Tigre und ein kurzer Fußweg zum Hafen (Hin- und Rückfahrt kosten nur 3 Pesos).

4. Zug

Man sitzt in der U-Bahn oder im Zug und Leute legen einem die verschiedensten Dinge auf die Beine. Süßes, Zettel, Taschentücher… je nach Saison wird hier kreativ verkauft oder gebettelt. Wenn man nichts will, lässt man es einfach liegen und es wird wieder eingesammelt. Musiker und Bands (mit Mikrofon und Co.) sind ebenfalls keine Seltenheit und bieten ihr Programm selbst dann, wenn die Züge überfüllt sind.

5. Walking through the city

Man kann an kostenlosen Walkingtouren bzw Citytouren teilnehmen. Man erhählt tolle Infos über die einzelnen Stadtteile, kann sich mit den lokalen Guides (meist Studenten) unterhalten und erfährt in lockerer Atmosphäre mehr über die Stadt. Zum Beispiel Touren gibt es z.B in San Telmo, La Boca, Retiro und Recoleta.

6. Schlaglöcher

Man sollte bei einem Spaziergang die Augen des Öfteren auf den Boden richten. Krater in den Gehwegen gehören zum Alltäglichen.

7. Puerto Madero

Hinter dem städtischen Hafen Puerto Madero befindet sich ein kleines Naturreservat. Neben den verschiedenen Pflanzen- und Vogelarten findet man auch ruhige Plätzchen am Wasser zum Entspannen. Aber Puerto Madero ist auch als sehr modernes Stadtviertel interessant und sehenswert.

8. Fahrradtour

Buenos Aires lässt sich auch mit dem Fahrrad erkunden. Das geht komplett kostenlos, wenn man sich mit einer Kopie seines Reisepasses (inkl. Einreisestempel!) bei einer der zahlreichen Fahrradstationen registriert.

9. Bus

Busfahren in Buenos Aires ist einfach und preiswert. An der Bushaltestelle ist es üblich, eine Reihe zu bilden und nacheinander einzusteigen. Ist der Bus voll und werden nicht alle Wartenden mitgenommen, so ist dies kein Problem, da der nächste Bus (Colectivo) in wenigen Minuten kommt.

10. Kultur

Buenos Aires ist eine Kulturmetropole. Ein Besuch im bekannten Teatro Colón, eine Tangoshow mit Dinner, montags die mitreißende Percussionshow La Bomba de Tiempo im Konex oder eines der zahlreichen Museen sollte nicht ausgelassen werden. Schön ist auch ein Bummel über die Märkte in San Telmo (sonntags) und Recoleta (samstags) oder ein Spaziergang durch den Japanischen Garten.