Überraschender Besuch aus Argentinien! Was planen?

      Überraschender Besuch aus Argentinien! Was planen?

      Hallo ihr Lieben,

      ich habe am Wochenende erfahren, dass uns bald Besuch ins Haus steht. Entfernte Verwandte aus Argentinien kommen nach Deutschland und wollen ein paar Tage bei meinen Eltern wohnen. Ich kenne die Verwandtschaft gar nicht, aber meine Eltern haben mich gebeten, ein paar Ausflugsziele zusammenzustellen.

      Wir wohnen in der Nähe von Weimar - allein die Stadt ist natürlich schon eine Reise wert. Aber um Weimar herum kann man auch wunderbar wandern:

      So gibt es zum Beispiel den "Goethewanderweg".
      Auf einer Website heißt es dazu:

      [quote]Der 28 km lange „Goethewanderweg“ folgt den Spuren des jungen Dichters zwischen Weimar und Schloss Großkochberg; die Markierung weißes „G“ auf grünem Grund leitet den Wanderer durch lichte Wälder und kleine Dörfer vorbei an Sehenswürdigkeiten zu schönen Rundblicken. Die Tour beginnt am Weimarer Wielandplatz und führt zunächst über Vollersroda nach Buchfart mit der historischen Ilmbrücke (1818), der Dorfkirche (15. Jahrhundert) und der Felsenburg (12. Jahrhundert). Weiter geht es auf Waldwegen über die Tafelbuche (455 m üNN), Saalborn und Schwarza nach Hochdorf, wo die preußische Armee vor der Doppelschlacht 1806 lagerte. Die nächsten Stationen sind das „Färbedorf Neckeroda“ und der Luisenturm, bevor man das Schloss Großkochberg mit seinem 6 ha großen Park erreicht.[/quote]

      Quelle: [url]http://www.wellness-regionen.de/Artikel/269.php[/url]

      Ich finde, das klingt eigentlich ziemlich toll, weil es körperliche Betätigung und Kultur zusammen ist. Aber ich weiß gar nicht, ob die Argentinier so gerne wandern. Von den Amerikanern habe ich mal gehört, dass sie jede noch so kurze Strecke mit dem Auto überwinden.
      Von den Argentiniern weiß ich leider nicht viel. Ich denke, dass das eine schöne Sehenswürdigkeit sein könnte, bin mir aber total unsicher. Vielleicht könnt ihr mir ein wenig helfen.

      Klar weiß ich, dass das Typen abhängig ist, ob die beiden gerne wandern. Aber es gibt ja auch immer so Tendenzen... und die würde ich gerne wissen. Wenn ihr meint, dass der Weg interessant sein könnte, dann würde ich ihn vorher nämlich mal abfahren und mir noch Infos zu den Etappen anlesen usw.

      Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.
      Liebe Grüße, Grazia
      Zusätzliche Informationen
      Hallo Grazia,

      ob ein 27km langer Goethe-Wanderweg tatsaechlich fuer Eure argentinischen Besucher interessants sein wird haengt sehr von deren Alter, Fitness, Bildung (ggf. Deutschkenntnisse und Interesse an deutscher Kultur) und Spass an Outdooraktivitaeten ab. Falls Eure Besucher nicht unbedingt wanderfreudige argentinische Deutschlehrer sind, wuerde ich eher von so einer Unternehmung abraten. Ich bin vor etwa zwei Jahren mit argentinischen Besuchern einen Tag in Weimar gewesen und habe dort mit ihnen die schmucke Innenstadt und die Gedenkstaette Buchenwald besichtigt.

      Argentinien ist (zumindest in den Grossstaedten) ein fuer Fussgaenger und Fahrradfahrer feindliches Terrain - daher ist das Autofahren hier eher ueblich. Auch sind Argentinier gewohnt ihre Mahlzeiten unterwegs im Sitzen einzunehmen (Brotzeit im Park/Auto und Stehkaffee waeren sicherlich ein kleiner Kulturschock). Es muss sicherlich nicht immer das deutsche Gasthaus sein (ein echter Doener beim Tuerken tut es auch mal). Fuer Mahlzeiten/Kaffee jedenfalls etwas mehr Zeit beruecksichtigen.

      Ansonsten auch mal etwas weiter gelegene Ausflugsziele planen, die man gut an einem Tag mit Auto oder Zug machen kann (Dresden, Bamberg, Nuernberg, evtl 2 Tage Berlin...)

      Viel Spass mit Euren Gaesten!
      Pascal
      Hallo Pascal,

      daaaaanke für die Antwort und die Tipps.

      Ja, du hast wohl recht, ich war ein wenig übereifrig mit meiner Planung. Macht wohl die Aufregung :D

      Deine Tipps zum Essen finde ich super.
      Dass die Argentinier ein sehr geselliges Volk sind, habe ich auch schon mal gehört. Das sollte ich wirklich beachten. Danke.

      Ich werde jetzt noch mal ein paar Ausflugsziele zusammenstellen. Du hast recht, die Weimarer Innenstadt ist wirklich schön, aber die Verwandtschaft bleibt ein paar Wochen, da wird das auch irgendwann langweilig.

      Vielleicht denke ich auch "zu klein". Wer so viele 1000km fliegt, der nimmt auch eine Tagestour nach Berlin oder vielleicht auch Hamburg noch auf sich. Daran habe ich gar nicht so richtig gedacht. War mehr mit dem Umkreis hier beschäftig.

      Wie gesagt: Danke dir, da sieht man mal wieder, dass zwei Köpfe klüger sind als einer :D

      Bahnfahren und Mate

      Hallo Grazia,
      zwei Sachen sind mir noch eingefallen:

      - Argentinier sind idR recht begeistert von unserer Bahn, und die eignet sich auch gut für stressfreie Tagestouren. Schau mal nach "Deutschland-Pass" (gibt es nur noch bis Ende August) und "German Rail Pass" (nur für Nicht-Europäer).

      - viele Argentinier können nur schlecht auf ihren Mate verzichten. Gerade wenn Deine Verwandten länger bleiben wollen, sollten sie sich ggf das Equipment und genügend Yerba (Tee) mitbringen. Unterwegs wird dann heißes Wasser benötigt, das man erstaunlich leicht bekommt wenn man freundlich fragt (Bäckereien oder das Bord-Bistro im Zug z.B. waren bei uns immer eine gute Heißwasser-Quelle).

    Impressum

     

    Datenschutz