Flug von Süddeutschland nach Buenos Aires: Tips?

      Flug von Süddeutschland nach Buenos Aires: Tips?

      Hallo zusammen,

      ich bin neu in diesem Forum und würde mich gerne mal ein bisschen über Eure Erfahrungen mit Argentinien auseinandersetzen.
      Derzeit plane ich ein Semester in BA zu studieren, Beginn Anfang August 2015. Vorläufige Zusage habe ich, die endgültige kommt wohl dann erst kurz vorher, sollte allerdings klar gehen.

      Meine Fragen nun bezüglich des Fluges:
      - gibt es Interessante Umsteigeoptionen, die sich im Vergleich zu einem Direktflug lohnen?
      - ab wo sind Erfahrungsgemäß die günstigsten Abflughäfen (Frankfurt, Münschen, Stuttgart)?
      - wann ist Erfahrungsgemäß der beste Zeitpunkt für die Buchung?
      - habt ihr sonstige Schnäppchentips?

      Würde mich freuen, Tips zu bekommen und an Euren Erfahrungen teilzuhaben :)

      Manuel
      Zusätzliche Informationen
      Billig ist es von Frankfurt, Berlin und ab Paris, Amsterdam und London.

      Günstigste Airline ist oft Iberia (von Madrid) - aber überhaupt nicht zu empfehlen! ...lieber 100 Euro mehr ausgeben!

      Am günstigsten ist es meist so 4 Monate vorher oder wenn Promotionen der Airlines kommen (nicht vorher zu sagen).

      Am besten über Suchmaschinen schauen.

      NIEMALS über die USA fliegen - Du musst sonst diesen ganzen Einwanderungskram machen, auch wenn Du dort gar nicht hineinwillst...!
      Hallo Manu89,
      ich fliege ca. alle 2 Jahre nach Argentinien, um dort Verwandte zu besuchen. Seit 2007 nutze ich regelmäßig IBERIA (DUS-MAD-EZE) oder DUS-MAD-SCL-MDZ. Bei diesen vier Flügen habe ich noch nie ein Problem mit der Iberia gehabt. Madrid, Terminal 4/S ist eine sehr saubere, einfach zu benutzende Umsteigemöglichkeit, ausserdem ist der Langstreckenteil ca. 2 Stunden kürzer als von Frankfurt oder Paris aus. Die Iberia fliegt A340 mit 2-4-2 Sitzen, d.h., Du hast max. 1 Nachbarn, wenn Du aus dem Sitz willst. Iberia hat merkwürdigerweise in RA einen schlechten Ruf, ist m.E. heute nicht mehr gerechtfertigt (Nein, ich arbeite nicht für die!). Die Verpflegung taugt nichts, also Kekse oder Brote mitbringen, innereuropäisch gibt's nicht mal Wasser.
      Über Paris (CDG ist einer drei schlechtesten Flughäfen der westlichen Welt) sollte man besser nicht fliegen, AF ist total unzuverlässig, nur an Bord bekommt man ordentliches Essen. Bei Buchung mindestens drei Stunden Umsteigezeit einplanen, sie verkaufen immer zu kurze Umsteigezeiten.
      Wenn Du günstig FRA-EZE buchen kannst, ist das sicher eine bequeme Lösung, LH ist allerdings überhaupt nicht besser auf dieser Strecke, die alten 747 sind nicht wirklich bequem, ich habe das nur 1x mal gemacht. Den Verwandten haben sie mal die Koffer in FRA verschludert, als die dann nachgeliefert wurden hatte man sie (wahrscheinlich auf dem Transport in BsAs) aufgebrochen und ausgeräumt. BA über London geht auch, habe ich aber noch nicht getestet.
      schöne Grüße aus dem Düssel-Dorf
      Ergänzung:
      1. Interessante Info zu Iberia, ich hatte bisher nur Schlechtes gehört.
      2. Ja, Paris ist ein nerviger Flughafen! 3 Stunden Umsteigezeit sind angebracht!
      3. Lufthansa nutzt jetzt einen neuen Flieger 747-800, der ist deutlich besser. (ich fliege meist mit British über London)
      4. Für mehr Infos als Student & co. empfehle ich recoleta-holding.com - da kannst Du viele Fragen loswerden!
      :)

    Impressum

     

    Datenschutz