Ankündigung Argentinien - Essen, aber nicht nur Steaks!

      Argentinien - Essen, aber nicht nur Steaks!

      Bienvenido an alle Liebhaber der argentinischen Welt des Gaumengenusses!

      Liebe geht durch den Magen, sagt man. Und in diesem Sprichwort liegt ein wahrer Kern. Man lernt das Land Argentinien auch auf kulinarische Art lieben.

      Bei meinem ersten Besuch in Argentinien habe ich Gerichte, Getränke, Lebensmittel und Bräuche der argentinischen Küche kennen gelernt. Und es hat mich fasziniert. Das liegt genauso an meinem Interesse an Argentinien an sich, wie an meinem Interesse an fremdem Essen und Trinken)

      Es ergab sich für mich auch die Fragen:
      1. Wo gehe ich als Tourist und Neuankömmling essen?
      2. Wo kann ich dieses Essen auch bezahlen?
      3. Was verträgt mein nicht argentinischer Magen?
      4. Wo gibt es argentinientypisches zu essen?

      Also schreibt hier über eure Erfahrungen, gebt Insidertips an die Neulinge.

      Wir wünschen uns konkrete Tipps (Restaurants, Bars,Kneipen, Straßensnacks, mit Adresse, Telefon).

      Kennt ihr argentinische Rezepte? Schreibt sie hier rein.

      Kennt ihr empfehlenswerte argentinische Restaurants in Deutschland? Nennt sie uns allen.

      Buen provecho y salud,

      euer admin
      Zusätzliche Informationen

      Bariloche geht durch den Magen

      Seit einem halben Jahr lebe ich nun in San Carlos de Bariloche und es ist mir einliegen meine Kulinarischen Erlebnisse zu teilen.
      Bariloche hat eine Vielfalt an Restaurants zu bieten.

      -Die beste Pizza und die frischeste Pasta bekommt man sicher im Restaurante di Como (Bustillo Km. 1)

      -Jeder der eine echte Parilla erleben will sollte unbedingt ins Boliche Viejo gehen. Da bekommt man alle Spezialitäten die eine Parilla ausmachen (mit allen Innereien vom Lamm und vom Rind)
      Das Boliche Viejo liegt gut 20 Minuten ausserhalb von Bariloche direkt am Grenzübergang zwischen Rio Negro und Neuquen.

      -Wer einfach und günstig essen will sollte unbedingt einen abstecher ins La Fonda del Tio machen. Milanesas und Puchero (eine Art Eintopf) sind fantastisch.

      - Sehr modern isst man im Hotel El Casco. Mein stiel ist das nicht. Der Sommelier jedoch hat ein unheimliches Fachwissen.

      - Ach ja. Wer Lust hat ein Siebengang Degustationsmenü zu geniessen der sollte unbedingt im Restaurante Butterfly vorbei schauen. Das Restaurant liegt direkt am Nahuel Huapi Bustillo km 7,9. Was man dort Geboten bekommt muss man in Europa mit harten Euros bezahlen. Kleines Restaurant für maximal 20 Personen super Terrasse sehr netter und aufmerksamer Service, spezielle Weinkarte mit Weingütern die wenig kennen und ausgezeichnete Küche. Für mich sicherlich die Topadresse für einen besonderen Anlass. Reservierung unbedingt Erforderlich!!!

      - Achja für unsere Backpacker! Eigentlich gibt es für mich in Bariloche nur ein Hostal, das Hostal Pudu in der Calle Salta. Irische Gastfreundschaft! Man fühlt sich herzlich aufgenommen vom ersten Augenblick.

      - Bartipp: In der Calle Espania findet man die Bar Bardot. Für mich mit die besten Cocktails in Bariloche und jeden Dienstag Truconacht!

      So das wars erstmal. Bariloche ist immer eine Reise wert egal ob im Sommer oder im Winter.

      Liebe Grüsse aus Patagonien Sebastian

      [b][/b]
      Ich bin für 4 Monate in der Hauptstadt Argentiniens, Buenos Aires, und durfte bereits einige Leckereien ausprobieren.
      Als erstes muss ich sagen, wer Fleisch nicht mag oder nicht verträgt, hat es im "Land des Steaks" eher schwierig. Hier landet (Rind-) Fleisch auf jedem Teller auf die unterschiedlichste Weise.

      1) Milanese: Dieses Fleisch ist eigentlich ein Schnitzel. Nur dass es kein Schweine - sondern Rindfleisch ist. Als erweiterung zum traditionellen Milanese, wird auch das Milanese Napolitana gereicht. Dies ist eigentlich eine Pizza, wo man ein Milanese als Teig hat. Also Schnitzel mit Tomatensauce, Käse und Schinken.
      2) Steaks: Davon findet man in Buenos Aires jede Menge! Die typischen Steak Restaurants nennen sich Parilla und diese hat es praktisch an jeder Ecke. Mir persönlich schmeckt das Bife de Chorizo (verlgeichbar mit dem Rumpsteak) oder das Bife de Lomo (Filet) am besten.
      3) Empanadas: Diese Dinger muss man unbedingt probieren, wenn man sich nach Argentinien verirrt! Diese Gefüllten Teigtaschen werden je nach Region anders zubereitet. In Buenos Aires findet man v.a Empanadas "Con Carne" (Rindfleisch), "Con Pollo" (Mit Poulet und meist Oliven) oder "Choclo" (mit Mais).
      4) Dessert: Ist man in Buenos Aires auf der Suche nach einem guten Dessert, muss man nicht lange suchen. Als "Land der intalienischen Auswanderer" gibt es viele und auch gute Eisdielen. Was man auch überall sieht sind Alfajores. Dies sind eigentlich süsse Sandwiches. Rund, in der Mitte gefüllt und mit Schokolade oder Zuckerguss überzogen - sehr lecker!
      Das wohl typischste hier ist aber wohl die Dulce de leche. Die Streichcrème schmeckt etwas ähnlich wie Caramell, ist aber um einiges süsser! Als Eis verarbeitet ist es jedoch auch etwas für solche, die nicht so auf Süsses stehen.

      5) Restaurants: Als bezahlbares aber gutes Fleischrestaurant würde ich das Desnivel in San Telmo empfehlen. Auf den ersten Blick wirkt es schmudellig, auf den zweiten kostet man jedoch hochqualitatives und gutes Fleisch! Aber wie gesagt, ein Parilla Restaurant hat es hier an jeder Ecke. Sehr beliebt sind übrigens Tangoshows, zu denen ein Abendessen serviert wird.
      Die Bars findet man auf der Reconquista Strasse. Da tummeln sich v.a Freitags und Samstags die Leute!

      Somit wünsche ich viel Spass :)
      Liebe Grüsse aus Buenos Aires

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mirjam“ ()