Fehlstart von Argentinien bei der Copa América

Mit Argentinien hat auch Weltfußballer Linoel Messi einen Fehlstart bei der Copa América angetreten. Die Südamerika-Meisterschaft läuft nicht besonders gut für den Gastgeber und Turnierfavorieten Argentinien. Im Eröffnungsspiel erzielte die Mannschaft gegen Bolivien nur eine halbherziges 1:1. Erst in der 77. Minute erzielte Sergio Agüero einen Volleytreffer in das gegnerische Tor und bewahrte den zweimaligen Weltmeister in La Plata vor einer Blamage. Die Bolivianer gelten als Außenseiter, gingen jedoch in der 48. Minute nach einem Eckball in Führung. Edivaldo Rojas war der Torschütze. Lionel Messi, der argentinische Hoffnungsträger, könnte keine spielerischen Akzente setzen. Dies war ihm auch in der letzten WM nicht gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.