Reiseführer Argentinien

Warum nach Argentinien reisen?

Nun, Argentinien bietet dem Touristen die breiteste Facette an Natur und Kultur in ganz Südamerika.

Geografie

Bevor wir auf die Rundreise gehen, sollten wir uns ein wenig mit der Geografie des Landes vertraut machen.

Der höchste Berg des amerikanischen Doppelkontinents, der 6959 m hohe Aconcagua, befindet sich auf argentinischem Territorium. Er gehört zu den Anden, der längsten kontinentalen Gebirgskette der Erde.

Den tiefsten Punkt des amerikanischen Kontinents findet man ebenfalls in Argentinien, die Laguna del Carbón (105 m unter dem Meeresspiegel). Sie liegt in der Provinz Santa Cruz zwischen Puerto San Julián und Comandante Luís Piedra Buena.

Die Anden erstrecken sich über den Westen Argentiniens, und bilden die Grenze zu Chile. Tausende Kilometer Atlantikküste bilden die Ostgrenze des Landes.

Argentinien hat gemeinsame Grenzen mit Bolivien (742 km), Brasilien (1132 km), Chile (5508 km), Paraguay (1699 km) und Uruguay (495 km).

Den zentralen Norden Argentiniens bildet der Gran Chaco, eine heiße Trockensavanne. Östlich davon findet man entlang des Río Paraná das Hügelland der Provinz Misiones. Im Dreiländereck Argentinien/Paraguay/Brasilien kann man die Wasserfälle von Iguazú bestaunen, die zu den größten der Erde gehören.

Südlich des Gran Chaco, zwischen den Wasserströmen des Río Paraná und des Río Uruguay, liegt das feuchte und sumpfige Mesopotamia. Der Rio Paraná und Rio Uruguay bilden einen gemeinsamen Mündungstrichter, den Río de la Plata. Er gehört zu den wasserreichsten Flüssen der Erde, nur der Amazonas übertrifft ihn noch. An seinem südlichen Ufer liegt die Stadt Buenos Aires in der gleichnamigen Provinz Buenos Aires. Buenos Aires ist die Wirtschaftsmetropole Argentiniens. Die Stadt den Großteil der Einwohner Argentiniens.

Westlich und südlich von Buenos Aires breiten sich grasbewachsene Ebenen, die Pampas, aus. Dort wird der größte Teil der Agrarprodukte (Weizen und "argentinsiche Steaks") des Landes gewonnen.

In Zentralargentinien, zwischen den Pampas und den Anden, erheben sich die Sierras Pampeanas, ein Gebirgszug.

Im Süden Argentiniens, dem "Ende der Welt", liegt das raue, dünn besiedelte Naturparadies Patagonien.

Reisevorschläge

Nachfolgend machen wir Ihnen Tourenvorschläge für einige der schönsten Rundreisen in Argentinien. Sie bieten die Möglichkeit, viele Highlights Argentiniens konzentriert kennen zu lernen.

Strandleben in Argentinien: Provincia Buenos Aires - Atlantikküste

Nationalparks in der argentinischen Schweiz

Kolonialzeit und 6000er Gipfel der Anden

Wasserfälle von Iguazú

Top of America: Zum höchsten Berg des amerikanischen Doppelkontinents und in die Wüste