Argentinien: Geld und Bezahlen

Die argentinische Währung ist der Peso. Bis zur Argentinien Krise 2001, der Wirtschaftskrise in Argentinien, war der argentinische Peso 1:1 an den US $ gekoppelt. Das ist heute nicht mehr so. Der Wechselkurs zum € liegt bei etwa 1 € = 4,5 Peso.

Das argentinische Papiergeld ist gestückelt in 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Peso Scheine. 1 Peso sind 100 Centavos. Münzen gibt es in der Stückelung 1, 5, 10 25 und 50 Centavos sowie 1 Peso.

In vielen Touristenorten wird auch der Euro oder der US $ als Zahlungsmittel akzeptiert. Besser ist es allerdings, die argentinische Währung mitzuführen.

Geldfälschung ist auch in Argentinien ein Problem. Man sollte sie die Geldscheine, besonders die großen, immer gut anschauen (auch falsche US $ Scheine sind in Argentinien in Umlauf!).

Cajeros automáticos

Cajeros automáticos sind neben Bargeld die beste Möglichkeit, sich für und in Argentinien mit Geld auszurüsten. Eine Bargeldbezugskarte ermöglicht es ihrem Besitzer in Verbindung mit einer PIN über einen – meist landes- oder gar weltweiten – Geldautomatenverbund Geld von seinem Giro-, Spar- oder Tagesgeld-Konto abzuheben, und zwar entweder kostenlos oder besonders kostengünstig. Dies wird durch einen Verbund von lokalen Netzen von bankeigenen Geldautomaten ermöglicht. In der Regel ist diese Fähigkeit in eine gewöhnliche Bankkarte integriert. Cajeros automáticos gibt es in Argentinien in beinahe jeder Stadt. Alle Automaten haben eine Bedienungsanleitung auf Englisch, viele auch auf Deutsch.

Kreditkarten

Visa und MasterCard sind die am verbreitetsten und am meisten akzeptierten Kreditkarten in Argentinien. Aber auch American Express und einige andere sind in ihrer Akzeptanz weit verbreitet. Budget Hotels und private Reiseveranstalter akzeptieren Kreditkarten oftmals nicht.

Besitzer einer MasterCard oder Visa-Karte können auch an den Cajeros Automáticos Geld abheben.

Reiseschecks

Reiseschecks kann man heutzutage nicht mehr empfehlen. Außerhalb von Buenos Aires hat man Probleme, sie in Bargeld einzuwechseln.

Geldwechseln

Geld kann man in Banken oder in Cambios umtauschen. Letztere sind Wechselstuben. US Dollar und Euros machen keine Probleme beim Umtausch. Kommt man von Chile oder Uruguay, kann man die chilenischen oder Pesos aus Uruguay an der Grenze gegen argentinische Landeswährung tauschen.

Trinkgeld

In Restaurants ist ein Trinkgeld - spanisch: propina - von 10 % üblich. Wenn einem das zu viel erscheint, kann man natürlich auch weniger geben - allerdings sollte man bedenken, dass Kellner sehr gering bezahlt werden. Ein Trinkgeld kann man nicht mit der Kreditkarte bezahlt werden.

Einem Taxifahrer gibt man kein Trinkgeld, sondern rundet lediglich auf den nächst höheren Pesobetrag auf.