Mit Kindern reisen in Argentinien

Obwohl es regionale Unterschiede gibt: Argentinien ist ein sehr kinderfreundliches Land. Das betrifft die Punkte Sicherheit, Einstellung der Menschen, Angebote für Kinder und Gesundheit.

In öffentlichen Verkehrsmitteln wird Kindern oft ein Platz von Erwachsenen angeboten, oder sie nehmen das Kind auf ihre Knie. Kinder werden auch oft berührt, über das Haar gestreichelt oder liebkost.

In Restaurants gibt es ein reichhaltiges Angebot für Kinder und auch Kinderportionen. Die Portionen der Erwachsenen sind aber oft so groß, dass grade kleine Kinder keine Extrabestellung benötigen. Man kann auch einfach um einen leeren Zusatzteller bitten; manchmal wird dafür ein geringes Entgelt verlangt. Ein besonderer Leckerbissen für Kinder ist die argentinische Eiscreme.

Säuglinge öffentlich zu stillen ist in Argentinien nicht unüblich, dennoch sind viele Frauen zurückhaltend.

Frauen können einen kleinen Jungen mit auf die Frauentoilette nehmen, für Männer ist das jedoch umgekehrt gesellschaftlich inakzeptabel: sie sollten niemals ein Mädchen, egal wie alt, mit auf die Herrentoilette nehmen.