Visum für Argentinien

Erfordernisse für die Einreise nach Argentinien:

- Touristenvisum ( nicht erforderlich für Staatsangehörige von Chile, Bolivia, Brasil, Paraguay, Uruguay, Colombia, Costa Rica, Republica Dominicana, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexico, Nicaragua, Panama, Peru und Venezuela für einen Aufenthalt von maximal 90 Tage) für Angehörige der Europäischen Union und der USA, für längere Aufenthalte als 90 Tage

- Gültiger Reisepass

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen benötigen deutsche Staatsangehörige als Touristen kein Visum, d.h. sie können ohne vorherige Einholung eines Visums nach Argentinien einreisen.

Die Aufenthaltsgenehmigung kann bei der örtlichen Ausländerbehörde in der Regel für einen Zeitraum von bis zu insgesamt 6 Monaten verlängert werden. Jedoch besteht darauf kein Rechtsanspruch.

Bei der Einreise ist ein deutscher Reisepass vorzulegen. Er muss zu diesem Zeitpunkt noch mindestens 3 Monate lang gültig sein.

Achtung: Nicht anerkannt wird als einreisefähiges Dokument in Argentinien der deutsche Personalausweis oder ein Kinderausweis!

Nicht mehr möglich ist es, seine Kinder in seinen Reisepass mit eintragen zu lassen. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

Reisen minderjährige Kinder mit nur einem Erziehungsberechtigten, so muss dieser eine entsprechende Genehmigung des anderen Erziehungsberechtigten mit sich führen. Für diejenigen, die z. B. alleiniges Sorgerecht haben bzw. verwitwet sind, muss ebenfalls eine Bescheinigung hierüber mitgeführt werden. Damit bei der Einreise keine Probleme entstehen, sollten diese Dokumente auf Spanisch übersetzt sein.

Ist ein längerer Aufenthalt oder eine Erwerbstätigkeit in Argentinien beabsichtigt ist, so sollte man sich vor Reiseantritt unbedingt mit dem zuständigen argentinischen Konsulat in Deutschland hinsichtlich der Visavoraussetzungen in Verbindung setzen.

Sein Visum kann man um 90 Tage verlängern lassen. Dies ist in Buenos Aires im Einwanderungsbüro möglich. Die Adresse: Dirección Nacional de Migraciones, Antárdia Argentina 1355, Tel. 011-4317-0200. Die Kosten belaufen sich auf etwa 100,- US $. Zeit und Geduld sollte man ebenfalls mitbringen.

Eine andere Möglichkeit, die Aufenthaltserlaubnis zu verlängern ist, die Grenze etwa nach Colonia oder Montevideo in Uruguay für ein oder zwei Tage vor Ablauf des Visum zu überqueren und dann mit einem neuen 90 Tage Visum zur zurückzukehren. Als deutscher Staatsbürger funktioniert diese Methode, da man kein Visum für Uruguay bracht.